Die Montiggler Seen bei Eppan

Für den Beginn eines Wanderurlaubs im herrlichen Südtirol bieten sich leichte Touren an.

Heute geht es fast ebenerdig einmal rund um die Montiggler Seen.

Montiggler See

Montiggler See

Wie kommt ihr dorthin?

Einfach auf der Weinstraße bei Eppan nach Montiggl abbiegen. Bald erreicht man einen geräumigen Parkplatz (Auto natürlich hier stehenlassen) und dann immer – soweit die Füße tragen – den Wegweisern nachgehen.

Der Weg führt durch ein ausgedehntes Waldgebiet (Mischwald) auf ca. 500 m Meereshöhe gelegen.
Da wir uns in einem Naturschutzgebiet befinden, sollten wir uns auch so verhalten – aber das sollte ja für uns selbstverständlich sein.

Wenn gutes Wetter herrscht, kann man durchaus schon im März/April nur mit kurzer Wanderhose und Tshirt bewaffnet, diese gemütliche Tour antreten.

Beim Wandern vergeht die Zeit wie im Flug und bald erreicht man die beiden Seen . . . einen großen See (ca. 489 Quadratmeter groß, ca. 700 Meter lang und breit zwischen 200 und 300 Metern, ungefähr 12 bis 13 Meter tief) und einen kleinen See (wie der Name schon sagt wesentlich kleiner als der große See; man kann ihn schnell umrunden).

Montiggler See im März

Montiggler See im März

Man kann hier Baden und Schwimmen, Bootfahren, Radfahren, Biken, Nordic Walken, Reiten, Wandern und sogar Angeln. Ein tolles Schwimmbad ist vorhanden mit einer Riesenrutsche (Wahnsinnsspaß für Kinder).

Einkehrmöglichkeiten sind ebenso da . . . für ein Eis oder ein Weizenbier ist also gesorgt, falls man unterwegs plötzlich einen stechenden Durst verspürt (was durchaus vorkommt).

Großer Montiggl-See © Hubert Berberich

Großer Montiggl-See © Hubert Berberich

Unterm Strich: Herrlich leichte Wanderung, erholsamer Waldspaziergang mit Bademöglichkeit in den wärmsten Badeseen Europas zusammen mit dem Kalterer See.

Na . . . wann fahrt ihr hin ?

Suedtirol Reise

Tags: , , ,